• Oikos

Was macht der LiDAR-Sensor im iPad?


LiDAR steht für „Light Detection and Ranging“, hier handelt es sich um eine Technologie zur optischen Abstands- und Geschwindigkeitsmessung. Das Ganze ist dann auch mit den Lasergeräten verwandt, die von der Polizei zur Geschwindigkeitsmessung genutzt werden. Im iPad kann der Sensor die Kamera unterstützen und gleichermaßen auch neue Möglichkeiten im Bereich der AR-Anwendungen schaffen. Apple dazu:

Der fortschrittliche LiDAR Scanner ermöglicht Funktionen, die es nie zuvor auf einem mobilen Gerät gab. Der LiDAR Scanner misst den Abstand zu Objekten in der Umgebung in einer Entfernung von bis zu fünf Metern, funktioniert sowohl in Innenräumen als auch im Freien und arbeitet auf der Photonenebene mit Geschwindigkeiten im Nanosekunden-Bereich. Die neuen Depth Frameworks in iPadOS kombinieren die vom LiDAR Scanner gemessenen Tiefenpunkte mit den Daten von beiden Kameras und Bewegungssensoren und werden auf dem A12Z Bionic durch Computervision-Algorithmen für ein tiefgehenderes Verständnis einer Szene erweitert. Die enge Verzahnung dieser Elemente ermöglicht eine ganz neue Klasse von AR-Erlebnissen auf dem iPad Pro.


Erste praktische Anwendung findet der LiDAR-Scanner übrigens in der Maßband App von iPadOS. Die technische Neuerung sollte dafür sorgen, dass die Berechnungen hier nicht nur genauer, sondern auch schneller vonstatten gehen.

Newsroom & OIKOS AUTOMATIONEN

Hier findest du wichtige Informationen, hervorragende Automationen und Installationsbeispiele, die du mit deinem Oikos erstellen kannst.