• Oikos

Das nächstes Apple-Abo? Fitness-App


Das nächstes Apple-Abo? Fitness-App mit Trainingsvideos Unter dem Codenamen „Seymour“ arbeitet Apple an einer neuen Fitness-Applikation, die ab Herbst für die Betriebssysteme iOS 14, watchOS 7 und tvOS 14 bereitstehen und zahlreiche Workout-Videos zum Download anbieten soll. Fitness Icons Das neue Angebot, auf dessen bevorstehenden Start Code-Bestandteile in einer noch unveröffentlichten Vorabversion von iOS 14 hinweisen, könnte auf Apple-Anwender zielen, die über Apple TV und Apple Watch verfügen und sich mit Hilfe privater Workouts vor dem Fernseher fit halten möchten. Dass Apple dabei auch zusätzliche Trainingsgeräte wie etwa Fahrrad-Heimtrainer berücksichtigen wird, deuten erste Icons der Seymour-App an, die unterschiedliche Aktivitäten repräsentieren. Während sich die Trainingsvideos mit Apple TV und iPad abspielen lassen könnten, würde die Apple Watch Fortschritt, Herzschlag und verbrannte Kalorien tracken. Apple würde damit in ein Feld einsteigen, die in den USA zuletzt durch den Peloton massive an Popularität gewonnen hat. Nicht die ersten Video-Kurse Unklar ist, ob Apple die Video-Inhalte kostenlos oder gegen Bezahlung, vielleicht sogar im Abo bereitstellen wird. Aktuell tauchen noch keine Hinweise auf In-App-Käufe auf. Musik Lernen Die letzten Trainingsvideos hat Apple im Sommer 2018 für angehende Musiker veröffentlicht. Die in Garageband integrierten Übungseinheiten für Gitarre und Klavier sind inzwischen alle kostenlos verfügbar. Dies war jedoch nicht immer der Fall. 2009 mussten Nutzer der in iLife 09 enthaltenen GarageBand-Version für die unter anderem vom Police-Sänger Sting gehaltenen Kurse jeweils 4,95 Euro berappen. Ein kostenlose Fitness-App mit großem Video-Archiv würde hingegen ein weiteres Verkaufsargument für Apple TV und Apple Watch liefern.


Newsroom & OIKOS AUTOMATIONEN

Hier findest du wichtige Informationen, hervorragende Automationen und Installationsbeispiele, die du mit deinem Oikos erstellen kannst.