• Oikos

Apples Video-App „Clips“ mit neuen iPadOS-Funktionen

Apple hat seine Video-Kompostions-App Clips aktualisiert. Die neu verfügbare Version 2.1.1 integriert die mit iPadOS 13.4 systemseitig neu verfügbare Unterstützung von Trackpad und Maus. Zudem bringt das Update eine Reihe von kleinen und zumindest teilweise auch hilfreichen Verbesserungen.



Clip muss man nicht mögen. Die App trifft auf äußerst kontroverses Feedback. Viele negative Bewertungen entspringen vermutlich auch den falschen Vorstellungen, mit denen sich Nutzer der App nähern. Clips ist keine klassische Videoschnitt-App und will schon gar nicht mit iMovie konkurrieren, die hier erstellten Videos wollen geteilt werden, entweder direkt mit Freunden oder Familie oder auf Plattformen wie Instagram oder YouTube.

Apple Clips: Die Neuerungen in Version 2.1.1

  • Verwende Clips auf dem iPad mit einer Maus, einem Trackpad oder einer Bluetooth-Tastatur, um Videos auf eine neue Art zu erstellen (erfordert iPadOS 13.4).

  • Verwende die Taste „Duplizieren“, um im Handumdrehen eine Kopie eines Clips mit all seinen Effekten zu erstellen.

  • Tippe auf die Taste „Teilen“, um Clips in zwei Teile zu teilen, und erstelle dann lustige Animationen, indem du Sticker und Filter auf jeden der neuen Clip anwendest.

  • Verleihe deinem Clip mit 8-Bit-Stickern und dem neuen Game-Over-Plakat das Aussehen von Arcade-Spielen der 80er.

  • Feiere den Frühling mit dem geblümten Frühlingsplakat.

  • Wähle aus 11 neuen Stickern mit Micky Maus und Minnie Maus, die alle über eigene, ausdrucksstarke Animationen verfügen.

  • Leistungs- und Stabilitätsverbesserungen.

Newsroom & OIKOS AUTOMATIONEN

Hier findest du wichtige Informationen, hervorragende Automationen und Installationsbeispiele, die du mit deinem Oikos erstellen kannst.