• Oikos

Apple Pay: N26 Digitalkarte, PayBack und MercedesCard kommen

Apple Pay: N26 mit Digitalkarte

Nach Angaben der Smartphone-Bank N26 sollen Kunden zukünftig nicht mehr auf die Lieferung ihrer physischen Bankkarte warten müssen, um mit der Nutzung des N26-Kontos zu beginnen und vorhandenes Guthaben zum Zahlen zu nutzen.


Stattdessen werden Neukunden fortan mit einer digitalen Version ihrer Karte sofort nach Kontoeröffnung ausgestattet, die sich direkt im Apple Wallet hinterlegen und zur Bezahlung online und offline einsetzen lässt.

Nach der ersten Einzahlung können Kunden ihre Karte sofort aktivieren und noch am gleichen Tag über Apple oder Google Wallet nutzen. Das Zahlungslimit liegt bei 200 € pro Tag. Die virtuelle Karte übernimmt die Zahlungen auch, wenn Kunden ihre Bankkarte verlieren oder diese gestohlen wurde.

Die neue Funktion ist für alle N26 Kunden verfügbar, die entweder auf die Zustellung ihrer Karte warten, eine Ersatzkarte bestellt haben oder die ein Upgrade auf ein Premiumkonto vollzogen haben. Nach der Aktivierung kann die digitale Karte im Mobile Wallet 30 Tage lang genutzt werden.


Apple Pay: PayBack und MercedesCard kommen

Wie erste Nutzer berichten, lassen sich weitere Kreditkarten der BW-Bank in das Apple Wallet aufnehmen und für Apple Pay aktivieren. So sind bei uns bislang positive Erfahrungsberichte zur PayBack Visa und zur MercedesCard eingegangen.


Nachdem die ausstellende BW-Bank ihre eigenen Karten bereits seit dem vergangenen Dezember für Apple Pay anbietet, hatte das Finanzhaus bislang erklärt, dass man Apple Pay für das restliche Kartenportfolio (also auch MercedesCard, PayBack Visa) im 1. Quartal 2020 einführen will.


Newsroom & OIKOS AUTOMATIONEN

Hier findest du wichtige Informationen, hervorragende Automationen und Installationsbeispiele, die du mit deinem Oikos erstellen kannst.